den Patienten mit so viel von seinen wahren Gefühlen in Berührung zu bringen, wie er ertragen kann.

David Malan
Schlagwörter