Aus wichtigen ISTDP STATEMENTS lernen

We appreciate defenses

as “brilliant adaptations" the mind had to make under difficult circumstances

-- Hilary Jacobs Hendel, LCSW


Angstauslöser können innere Reize sein :

Der Kontrollverlust (z. B. verrückt zu werden).

-- Paul Troendle

Der Therapeut

gibt keinen Anlass für omnipotente Erwartungen des Patienten und stellt sie in Frage. Er nimmt den Patienten als erwachsenen Menschen, der initiativ werden und seine Ressourcen aktivieren kann.

-- Paul Troendle

Die PROZESSTECHNIK der ISTDP betont folgende psychodynamischen Aktivitäten:

frühzeitiger Druck auf alle Erscheinungsformen der Widerstände (gegenüber authentischem Leiden an der eigenen Neurose).

-- Paul Troendle

Audiovisuelle Aufzeichnung

Mit den audiovisuellen Aufzeichnungen können auch Forscher, die nicht mit der ISTDP arbeiten, die Ergebnisse evaluieren.

-- Paul Troendle

Wenn der psychosoziale Stress durch die genetischen Personen zu einem unkontrollierbaren Stressfaktor wird,

ist die psycho-physische Integrität der kindlichen Person bedroht und die unbewusste psychische Reaktion ist ein Rückfall in phylogenetisch frühere, primitivere Verhaltensmuster, wie regressive und maligne regressive Abwehrmuster.

-- Paul Troendle

Die PROZESSTECHNIK der ISTDP betont folgende psychodynamischen Aktivitäten:

Festigung der daraus resultierenden Bedürfnisse der Patienten nach definitiver Aufgabe der Selbstdestruktivität und der Wiederherstellung gekappter Bindungen via Versöhnungsarbeit.

-- Paul Troendle

Der Druck ("pressure")

ist jene Intervention, welche die Gefühle und Widerstände aus dem Versteck herausholt, vom Patienten eine Stellungnahme fordert und die Verantwortung für den nächsten therapeutischen Schritt und damit die Aktivität zur Überwindung der Abwehren dem Patienten überlässt. Druck ermöglicht dem Patienten die Weiterentwicklung.

-- Lothar Matter

ISTDP-Therapie ist

vor allem eine Haltung und nicht nur eine Technik.

-- Paul Troendle

Gefühle sind

im Wesentlichen die bewusste Wahrnehmung der Veränderungen des Körperzustandes.

-- Paul Troendle