Alfred Jordi-Ratti : Intensive Short-Term Dynamic Psychotherapy nach Habib Davanloo Von Freud’s Druckprozedur zum analytischen Interventionssystem

Downloadicon
Datei zum runterladen
Veröffentlicht
2003
Titel
Intensive Short-Term Dynamic Psychotherapy nach Habib Davanloo Von Freud’s Druckprozedur zum analytischen Interventionssystem
Autor des Artikels, Dokumentes
Publikation
Psychotherapeut 2003 · 48:179–189 DOI 10.1007/s00278-003-0304-7
Zusammenfassung
Das psychoanalytische, audiovisuell unterstützte Therapiesystem der „Intensive Short-Term Dynamic Psychotherapy“ (IS-TDP) ist nach aufwendigen Vorversuchen während der experimentierfreudigen 70er-Jahre durch Habib Davanloo,Montreal,ausgebaut worden.
Sein unkonventionell herausfordernder,aktiver und systematischer Umgang mit Widerständen verabschiedet Vermeidungsrituale und ausufernde Übertragungskomplikationen.Dies leitet drei psychodynamische Veränderungen ein: Verstärkung und strukturierte Verdichtung der Widerstände,markantes Ansteigen gemischter Uebertragungsgefühle, Neubelebung latenter (!) Eigenantriebe zur Allianz mit dem Therapeuten. Folge der zunehmend komprimierten Übertragungsdynamik ist ein schließlich widerstandsfreies Hindurchbrechen unbewusster Kerngefühle. Deren komplexe Mischung aus primitiv-aggressiven, warm-zärtlichen und schmerzvollen Komponenten löst sich sukzessive vom Therapeuten ab. In intrapsychisch absorbierter Patientenarbeit schält sich im Verbund mit Früherinnerungen eine historisch wichtige Bezugsperson heraus. Prozessual wiederholtes Durcharbeiten der damit einhergehenden peinvollen Schulderfahrung ist therapeutisch ausschlaggebend. Bereits die zeitverlängerte Initialsitzung bewerkstelligt belangvolle Verbindungen zum Unbewussten. Als erstmalige Prozesserfahrung prägt sie damit den weiteren Therapieverlauf bis zum nachhaltigen Schmelzen der pathogenen Kerndynamik.Therapiekürzung ist somit Effekt, nicht vorgeplantes Setting. Abstract
Essentially the seventies – keen on experimenting – have given birth to the audiovisually supported psychoanalytical system of IS-TDP,developed by Habib Davanloo,Montreal. His unusual active and systematic challenge to the patient’s resistances voids the absorbing complications of a transferenceneurosis by initiating three psychodynamic changes: intensification and cristallization of the defenses,prominent rise of mixed transference feelings, revival of an unconscious therapeutic coalition.This leads to a highly compressed transference-dynamic that finally discharges into an unresisting breakthrough of deeply repressed feelings: components of primitive rage, tenderness and pain.The patient’s intrapsychic process itself replaces the therapist by an important person of the past.Repeatedly working through the emerging guilt is the most determinant factor now and during the whole therapy.The initial-interview already creates
valuable connections to the unconscious and designates the further process until the pathogenic core structure is melted.Thus shortness of therapy is a methodical result.
http://www.springerlink.com/content/uc1497tgywfk0550/