Aus wichtigen ISTDP STATEMENTS lernen

Das Konflikt-Dreieck

schematisiert im therapeutischen Prozess die zirkulären Beziehungen unter den psychoanalytischen Begriffen Gefühle/Impulse → Angst → Abwehr/Widerstand.

-- Paul Troendle

In dieser Technik ist ein wesentliches Element der therapeutischen Haltung,

dass der Therapeut grösste Sympathie und Respekt für die Person des Patienten hat, seinen Widerständen jedoch weder Sympathie noch Respekt entgegenbringt, sondern eine Atmosphäre beträchtlicher Respektlosigkeit

-- Habib Davanloo M.D.

Angst ist

als psychosomatischer Vorgang gleichzeitig durch körperliches und seelisches Erleben gekennzeichnet: Die Atmung ist beklemmt, es wird eng auf der Brust und es kommt zu Herzrhythmusstörungen.


Bei Menschen, die zu regressiven, fragilen, funktionellen und psychosomatischen Störungen neigen,

geht die Angst nach innen in die glatte Muskulatur, d. h. in die Hohlorgane und Gefässe, die langsam, rhythmisch, unwillkürlich und autonom arbeiten.


Nonverbale Zeichen der Angst sind

Der Patient atmet beschwerlich, heftig oder gar nicht, macht einen oder wiederholte Seufzer, holt tief Luft, hält die Stuhllehne fest, bewegt oder reibt sich unruhig, kaspert, macht den ›Gignol‹, zeigt den Anflug eines verlegenen Lächelns, stockt oder verlangsamt seine Mitteilung, redet kontraphobisch oder verhaspelt sich, hat Anzeichen von Schwindel oder verschwommener Sicht, erbleicht.

-- Paul Troendle

Audiovisuelle Aufzeichnung

Mit den audiovisuellen Aufzeichnungen können auch Forscher, die nicht mit der ISTDP arbeiten, die Ergebnisse evaluieren.

-- Paul Troendle

Für weither gereiste Patienten oder Ausbildungskandidaten

bietet die Blockbehandlung über einen oder mehrere Tage hin täglich mehrere Sitzungen an. Nach einem Intervall können weitere Blockbehandlungen stattfinden.

-- Paul Troendle

Die Herausforderung ("challenge")

ist jene Intervention, die Druck macht und gleichzeitig das Abwehrverhalten (nicht die Person) in Frage stellt und als dysfunktionales System nachweist. Sie beinhaltet dem Patient zu sagen; etwas nicht zu tun:  "Wenn Sie nicht ...... !!"

-- Allan Abbass

Die PROZESSTECHNIK der ISTDP betont folgende psychodynamischen Aktivitäten:

frühzeitiger Druck auf alle Erscheinungsformen der Widerstände (gegenüber authentischem Leiden an der eigenen Neurose).

-- Paul Troendle

One of the things I actually love about ISTDP is

it's difficulty. It keeps me on my toes and I am forever learning and developing.

-- Patricia Coughlin - Della Selva